Diese Stadt ist wahrhaft einzigartig: Am wenigsten kriegszerstörte Großstadt Deutschlands mit riesigen, gut erhaltenen Altbauquartieren, älteste Messestadt der Welt, zweitälteste Universitätsstadt Deutschlands und das größte zusammenhängende Auenwaldgebiet Europas – Leipzig punktet mit viel Charme und jeder Menge Lebensqualität. Doch vor allem die sozioökonomischen „Hardfacts“ sind es, die Immobilien-Investoren aufhorchen lassen. „ Die größte Metropole Sachsens punktet als eine der dynamischsten Wirtschaftsregionen hierzulande und gilt obendrein als die bundesweit am schnellsten wachsende Großstadt,“ so Sven Herbst, Vorstand der auf Immobilien-Investments spezialisierten VALERUM Invest AG.

Die Eckdaten des Leipziger Aufschwungs:

 

  • Die Einwohnerzahl explodierte förmlich von ca. 510.000 im Jahr 2011 auf 530 zum Jahresende 2016.
  • Im September 2016 betrug die Arbeitslosenquote 8,2 Prozent – der niedrigste Stand seit Anfang der 1990er Jahre.
  • Die Zahl der Beschäftigungsverhältnisse stieg von ca. 215.000 im Jahr 2011 auf knapp 249.000 (2015).
  • Der Wohnungsleerstand hat sich zwischen 2007 und 2014 in etwa halbiert.
  • Die Mieten für Neubau- sowie frisch sanierte Wohnungen verteuerten sich während der letzten drei Jahre um fast 50 Prozent, von 6,43 Euro auf 9,64 Euro pro Quadratmeter.

All diese Daten spiegeln eine Entwicklung wie aus dem Bilderbuch wider und lassen auch die Preise für Eigentumswohnungen deutlich ansteigen. Laut dem Immobilienprotal immowelt.de stieg der durchschnittliche Quadratmeterpreis für eine 80-120 Quadratmeter große Wohnung von gut 1.800 Euro (März 2014) auf derzeit knapp 2.900 Euro. In guten Lagen müssen Anleger für Neu- und sanierten Altbau jedoch bereits heute mit deutlich über 3.000 Euro rechnen – Tendenz steigend. Wer in Leipzig investieren möchte, der sollte nicht lange zögern.

PRESSEKONTAKT

VALERUM Invest AG
Sven Herbst

Puschkinallee 3
14469 Potsdam

Website: valerum.ag
E-Mail : pr@valerum.ag
Telefon: +49 331 740399-0
Telefax: +49 331 740399-29